Unsere Türen stehen Ihnen offen bei unseren Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen, ganz unverbindlich. Wir freuen uns über Ihren Besuch, Ihre Ideen, Ihr Engagement und Ihre Beteiligung, ihre Gebete.

Unsere Arbeit muss auch bezahlt werden. Da es in Iran keine automatische Kirchenmitgliedschaft gibt, sind wir angewiesen auf Spenden und Mitgliedsbeiträge.

Die formale Mitgliedschaft in der evangelischen Gemeinde ist gebunden an Eintrittserklärung und Beitrag. Einige unserer Mitglieder zahlen in Europa Kirchensteuer und bezahlen deshalb hier keinen Beitrag. Auf Antrag ist auch eine Umwidmung der Kirchensteuer aus Deutschland möglich. Wir bitten jedoch um einen Beitrag, wenn Sie in Iran Einkommen haben. Wir empfehlen einen Mindestbetrag, der in etwa dem der heimischen Kirchensteuer entspricht (ca. 1 % des Nettoeinkommens). Sie müssen ihre Finanzen nicht offenlegen und setzen den Beitrag selbst fest.

Tageslosung

Sunday, 24 September 2017
15. Sonntag nach Trinitatis
Ich habe euch Leben und Tod, Segen und Fluch vorgelegt, dass du das Leben erwählst.
Jesus spricht: Ich bin gekommen, damit sie das Leben in Fülle haben.

Aktuell Impulse

Letzte Ausgabe herunterladen

Login

Geschichte der Gemeinde

Unsere Kirche, die Christuskirche wurde 1962 im Nordteheraner Stadtteil Gholhak zusammen mit dem Pfarrhaus für die Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache gebaut. Zu dieser Zeit lebten etwa 5.000 Deutsche in Iran, deren Zahl in den 1970er Jahren bis auf ca. 12.000 anstieg.

Das alles änderte sich 1979 mit der Revolution und dem folgenden Krieg. Heute zählt man im ganzen Land vielleicht um die 500 - 700 Menschen mit deutscher Muttersprache. Weiterlesen

Kontakt

Im Büro spricht mit Ihnen Frau Fouroutan sonntags, dienstags und donnerstags von 10-13 Uhr: 

Email

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Telefon

+98 (21) 22 606 117

Unsere Pfarrerin ist Kirsten Wolandt. Ein Gespräch können Sie nach dem Gottesdienst, per Telefon oder Email verabreden. Weiterlesen